HERZLICH WILLKOMMEN!

 
Der Regattaverein Linz-Ottensheim (RVLO) betreibt das Bundesleistungszentrum (BLZ) und die zwei Kilometer lange Regattastrecke.
Die Regattastrecke entstand mit dem Bau des Donaukraftwerks Ottensheim-Wilhering. Das Kraftwerk wurde im Trockenen gebaut und die Donau umgeleitet. Auf dem verbliebenen Donaualtarm wurde die Regattastrecke errichtet, auf welcher seit 1974 Regatten ausgetragen werden
Die erste internationale Veranstaltung fand 1990 mit dem Match des Senions (heutige U23 Ruder-WM) statt. Es wurde die notwendige Infrastruktur (Kanal, Wasser, Strom, Telefonleitungen, Sanitär) hergestellt und ein Zielturm errichtet.

Einige Jahre später kam ein Gastronomiebetrieb dazu, der das „Leistungszentrum OÖ für Rudern und Kanu“ versorgte. Im Obergeschoß kamen Räume für Besprechungen und Verwaltung und eine schwimmende Bootshalle dazu. Die Ruderweltmeisterschaft der Junioren und nichtolympischen Senioren im Jahr 2008 erforderte eine weitere Ausbaustufe (winterfest, Quartiere mit 16 Betten) des Leistungszentrums. Weitere Bootshallen wurden errichtet.

Beauftragt durch die FISA werden in diesem Jahr (2018) der Ruder Weltcup, im Jahr 2019 die Ruder WM und die Masters WM im Jahr 2020 ausgetragen. Die dafür erforderlichen Bootshallen, Krafträume und Sanitäreinrichtungen wurden in weniger als einem Jahr erbaut: Am 13. Oktober 2017 eröffnete der Regattaverein das Bundesleistungszentrum für Rudern und Kanu.